Sonnensegel selber machen

Ein Sonnensegel schafft im Nu Urlaubsfeeling in den eigenen Garten. Praktisch ist zumal, dass sich ein Sonnensegel sehr schnell auf und abbauen lässt. Ganz besonders, wenn schlechtes Wetter nah, ist es in windeseile wieder eingezogen. Lässt man im Sommer den Blick auf ein Sonnensegel schweifen, so kommt man schnell ins Träumen. Denn so ein Segel schafft Atmosphäre und weckt den Ruf des Exotischen in uns wach. Das liegt nicht zuletzt daran, dass in unseren Breitengraden lange Zeit keine Sonnensegel in den Gärten aufgespannt wurden, sondern Schirme und Dächer die Terassen bedeckten. Anders in anderen Orten der Welt. Denn die Urlaubsregionen dieser Welt machten es uns vor und spendeten den Touristen unter aufgespannten Sonnensegeln Schatten und Urlaubsfeeling pur.

Ein Sonnensegel selber nähen?
Zu allererst sollte ein Bootszubehörhändler aufgesucht werden. Dies kann man in einem ansässigen Geschäft für Boote tun oder aber im Internet bei Zahllosen online Shops für Boote und Zubehör. Im Sortiment dieser Geschäfte befinden sich dann auch Segel als Meterware.Natürlich könnte auch einfacher Leinenstoff verwendet werden dieser hat aber erhebliche Nachteile zum Beispiel: Bei Regen saugt er sich voll und mit der Zeit dringt der Regen durch. Oder aber was am Ärgerlichsten ist wenn Schimmel sich durch die Wetterverhältnisse auf dem Sonnensegel festsetzt und dieses dann nur noch entsorgt werden kann.

Deswegen wäre ein ausgesuchter Segelstoff das Ideale. Wasser Perlt einfach von diesem Stoff ab und somit ist die Schimmelbildung minimiert. Desweiteren werden noch UV beständiges Garn und Rostfreie Ösen nötig. Diese Materialien finden Sie auch bei einem Bootszubehörhändler. Beim Ösenkauf aber bitte darauf achten das ein komplettes Set gekauft wird. Bei dem Komplett Set ist das nötige Werkzeug gleich mit dabei. Manche Händler bieten die Ösen auch als Einzelstücke an aber dann muss das Werkzeug noch extra gekauft werden. Damit ist die Vorbereitung abgeschlossen. Keine Angst ein Sonnensegel selber nähen ist nicht so schwer wie es klingt.

Wie geht es nun weiter beim Sonnensegel selber nähen?

Ein sonnen Segel kann viele Formen haben da ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Am gängigsten sind aber Dreiecke und Quadrate. Wenn dann die Zukünftige Form festgelegt ist den Stoff gerade ausbreiten und zurechtschneiden. Aber immer daran denken den Rand 2,5 cm breiter lassen als das Sonnensegel später werden soll. Die 2,5 cm werden noch unser Saum. Nach dem Zurechtschneiden den Saum einschlagen und mit zwei Längsnähten vernähen. Dies wird wiederholt bis das Ganze Segel um-näht ist. Die doppelte Naht und der doppelte Stoff am Saum gibt dem Sonnensegel später die Kraft die Befestigung sehr lange zu halten. nach dem das Sonnensegel um-näht wurde müssen nun noch die Ösen an den Ecken am Saum angebracht werden. Die Ösen aber wirklich auf den Saum setzen da dieser doppelt ist und der Stoff an diesen Stellen nicht einfach einreißen kann wenn das Sonnensegel später angebracht wird.

Nun ist das Sonnensegel fertig und es kann mithilfe von Gummisbannern an den gewünschten Ort angebracht werden. So einfach kann man ein Sonnensegel selber nähen.

Neueste Artikel

Montag, Oktober 8, 2018 - 11:07
Sprinkler
Montag, August 13, 2018 - 11:33

Copyright 2018 - Heimwerker-zentrum.de - Das Portal für Heimwerker