Tischfeuer selber bauen

Viele haben gerade schon im Sommer einmal mit dem Gedanken gespielt, sich ein Tischfeuer zu kaufen. Dieses kann dann dekorativ aufgestellt werden und spendet Licht und Wärme. Allerdings überlegen es sich da manche bei den Preisen zweimal. Die günstigere Alternative zum Kaufen wäre da doch einfach ein Tischfeuer selber machen. Kein Problem, denn das geht einfach und vor allem auch preiswert. Das allerbeste beim Tischfeuer selber bauen ist, alles, was hierzu benötigt wird, bekommt man in einem gut sortierten Baumarkt zu kaufen, oder manches hat man auch einfach zu Hause. Ein Tischfeuer muss nicht nur im Garten aufgestellt werden. Auch im Winter, wenn es draußen kalt ist, schafft ein Tischfeuer behagliche Atmosphäre. Dabei kann speziell ein selbst gemachtes Tischfeuer dem Spiel der Flammen eine besondere Note verleihen.

Um ein Tischfeuer selber machen werden folgende Dinge benötigt
  • Ein Gefäß wie zum Beispiel ein altes Aquarium oder ein Blumentopf
  • Kies oder auch etwas gröberen Sand
  • Steine
  • Eine Dose oder ein extra Behältnis für das Bioethanol

 

Anleitung „Tischfeuer selber bauen“:
Wenn man dann alles hat, kann es mit dem Tischfeuer selber bauen auch schon losgehen. Zuerst nimmt man sich das Glasgefäß oder den Blumentopf und füllt zuerst den groben Sand ein. Anschließend setzt man das Brenngefäß ein. Damit dies dann auch einen festen Stand hat, kann man dann die Steine einfüllen. So schnell kann das gehen mit dem Tischfeuer selber bauen. Selbstverständlich kann dann jeder noch seine Fantasie spielen lassen und das ein oder andere verschönern. Allerdings sollte beim Tischfeuer selber machen immer darauf geachtet werden, dass dieses Tischfeuer auch nicht zu nah an anderen Dingen steht. Hier ist die Gefahr der Verbrennung sehr hoch, da sich beim Tischfeuer selber bauen das äußere Gefäß erhitzen kann.

Falls jemand beim Tischfeuer selber machen eine normale Dose verwendet, kann diese oben ein wenig eindrücken. Hierdurch brennt die Flamme dann höher und besser. Selbstverständlich sollten auch gewisse Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Diese sind dieselben wie bei einem Kamin, der mit Bioethanol betrieben wird. Zu diesen Sicherheitsbestimmungen gehört auch das man das Nachfüllen nicht direkt in das heiße Gefäß macht, denn hier besteht die Gefahr der Verpuffung und somit auch der Verbrennung. Sicherheitshalber das Gefäß erst abkühlen lassen. Vielleicht kann man es ja so machen, dass man lieber noch eine Ersatzdose bereitstehen hat.
 

Mit so einem Tischfeuer selber machen hat man dann etwas ganz exklusives das nicht jeder zu Hause hat. Da es sich bei einem Tischfeuer um eine offene Flamme handelt, sollte man den Standort ganz genau aussuchen, damit es nicht ungewollt brennen kann. Auch sollte das Tischfeuer nicht brennend bewegt werden, da ansonsten eine sehr große Verbrennungsgefahr besteht. Am besten freistehend hinstellen, sodass sich jeder daran erfreuen kann, ohne direkt in Kontakt mit dem Tischfeuer zu kommen.

Neueste Artikel

Montag, Oktober 8, 2018 - 11:07
Sprinkler
Montag, August 13, 2018 - 11:33

Copyright 2018 - Heimwerker-zentrum.de - Das Portal für Heimwerker